Rechtsanwaltskanzlei Gunnar Hansen

Wir sind für Sie da!
Mehr erfahren

Strafrecht, Verkehrsrecht
und Ordnungswidrigkeiten

Die Rechtsanwaltskanzlei G. Hansen in der 
Falkenburger Str. 120
, 23795 Bad Segeberg wurde von Herrn Rechtsanwalt Gunnar Hansen gegründet.

Die Kanzlei ist spezialisiert auf die Rechtsgebiete Strafrecht, Verkehrsrecht und Ordnungswidrigkeiten. Im Interesse der Qualität der Beratung in diesen Rechtsgebieten wird auf eine Tätigkeit in der Quantität – also in allen anderen Rechtsgebieten – verzichtet.

Schon vom Aufwand der Fortbildung und im Interesse der Anwendung fundierter Rechtskenntnisse für die Praxis kann eine mandantengerechte, gute Beratung nur in einzelnen und nicht in allen Rechtsgebieten erfolgreich sein.

Sprechstunde:
Die Kanzlei bietet Gesprächstermine nach telefonischer Absprache an.

Strafrecht

Im Strafrecht gibt es unterschiedliche Teilbereiche, in denen Staatsanwaltschaften und Gerichte eigene Abteilungen eingerichtet haben.

Verkehrsstrafrecht

Nirgendwo geraten normale Bürger schneller ins Visier der Staatsanwaltschaft, als im Verkehrsstrafrecht. Ein Glas zu viel

... weiter lesen

getrunken, eine Unaufmerksamkeit beim Einparken, einmal zu dicht auf den Vorfahrenden aufgefahren – die Möglichkeiten, im Straßenverkehr eine Straftat zu begehen sind zahlreich und reichen bis hin zur fahrlässigen Körperverletzung oder gar fahrlässigen Tötung. Regelmäßig geht es nicht nur um Geldstrafe oder Freiheitsstrafe, sondern auch um den – häufig beruflich unentbehrlichen Führerschein. Für eine erfolgreiche Verteidigung ist die Beherrschung des Straßenverkehrsrechts daher unablässig.

... schliessen

Jugendstrafrecht

In regelmäßigen Abständen (vor Wahlen) versuchen sich Politiker immer wieder damit hervorzutun, eine Verschärfung des

... weiter lesen

Jugendstrafrechts zu fordern. Als Strafrechtler bekommt man dabei häufig das ungute Gefühl, dass die keine Ahnung haben, wovon sie reden, denn das Jugendstrafrecht ist im wesentlichen Prozessrecht mit besonderen Vorschriften für das Jugendstrafverfahren. Es wird den besonderen Umständen gerecht, in denen sich Jugendliche und Heranwachsende befinden. Es ist besonders Rücksicht zu nehmen auf die familiäre Situation, auf Entwicklungsdefizite und schwierige Konstellationen des sozialen Umfeldes. Zusammen mit unter anderem der Jugendgerichtshilfe gilt es herauszufinden, wie der Jugendliche am besten zu lenken ist, damit eine kriminelle Zukunft vermieden wird. Eine Bestrafung in der Justizvollzugsanstalt hat häufig den gegenteiligen Effekt. Eine optimale Waage zwischen sozialer Hilfe und soviel Strafe, dass der Jugendliche spürt, etwas er etwas falsches getan hat, was er nicht noch einmal tun darf, ist sehr schwierig zu finden.

... schliessen

Organisierte Kriminalität und Betäubungsmittelstrafrecht

Der Bereich des Betäubungsmittelstrafrechts ist eng verknüpft mit der

... weiter lesen

Beschaffungskriminalität. In den meisten Fällen geht es um Kleinkriminelle, die mit Diebstahl, Erpressung und Raub ihren täglichen Konsum zu finanzieren suchen. Erst bei den größeren „Dealern“ kommen auch Delikte wie Geldwäsche oder Steuerhinterziehung hinzu, hier kommt man in den Bereich der organisierten Kriminalität. Das Strafprozessrecht gibt den Strafverfolgungsbehörden zahlreiche Mittel zur Bekämpfung an die Hand, aber trotzdem kommt es häufig genug vor, dass die Grund- und Menschenrechte der Beschuldigten missachtet werden. Vielfach ist es daher hier Aufgabe des Verteidigers, mit den rechtlich vorgesehenen Mitteln den Interessen des Beschuldigten bei der Strafverfolgung Geltung zu verschaffen.

... schliessen

Ordnungswidrigkeitenrecht

Eine Ordnungswidrigkeit hat jeder Bürger schnell mal begangen. Falsch geparkt, zu schnell gefahren, einen alten Baum umgehauen

... weiter lesen

– vielfach droht ein Bußgeld. Schmerzlicher wird es, wenn ein Eintrag ins Verkehrszentralregister oder gar ein Fahrverbot hinzukommt! Hier kann es schnell auch zu beruflichen Konsequenzen kommen, wenn auch den Führerschein nicht verzichtet werden kann. Bußgeldbescheide werden von Verwaltungsbeamten im Massenbetrieb verhängt – die besonderen Umstände des Einzelfalls finden häufig zu wenig Berücksichtigung. Eine gute Kenntnis des entsprechenden Rechtsgebiets – z.B. des Verkehrsrechts – macht eine Verteidigung oft erfolgreich.

... schliessen

Wirtschaftsstrafrecht

Ob Sozialversicherungsbeiträge nicht abgeführt wurden, die Kreditkarte überzogen wurde, oder wütende Gläuiger bei einer Insolvenz den

... weiter lesen

Geschäftsführer anzeigen – gute Kenntnisse im GmbH-Recht, Zivilrecht und Insolvenzrecht sind im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts notwendig, um erfolgreich zu verteidigen. Kaum sonst irgendwo spielen so viele Rechtsgebiete zusammen. Häufig genug sind es gar nicht mal die Strafrechtsbestände – die Darlegung des tatsächlichen Sachverhaltes mit seinen zivilrechtlichen Auswirkungen machen die Verteidigung sehr komplex.

... schliessen

Steuerstrafrecht

Die Steuerstraftaten werden direkt von den Finanzverwaltungen betrieben. In diesem Bereich der Steuerhinterziehung oder der

... weiter lesen

Steuerverkürzung geht es auch häufig um die Beratung, ob eine strafbefreiende Selbstanzeige anzuraten ist. Aktuell ist sicherlich vielen die Diskussion um die erlangten Erkenntnisse der Steuerfahndung durch den Ankauf einer Daten-CD im Kopf, durch die sogar deutsche Spitzen-Manager ins Visier der Fahnder gelangt sind. Es gibt immer mehr Strafverfahren gegen Steuerflüchtlinge, die Geld über anonyme ausländische Konten angelegt haben, um der deutschen Kapitalertragssteuer zu entgehen.

... schliessen

Ermittlungsverfahren

Die Polizei steht vor der Tür?

In allen Fällen gelten folgende Grundregeln:

• Ruhe bewahren
• Anwalt benachrichtigen
• Schweigen bis Sie mit Ihrem Anwalt gesprochen haben!

Rufen Sie mich umgehend an: (04551) 89 16 429

Eine gezielte Verteidigung beginnt am besten bereits zum Zeitpunkt der Einleitung des Ermittlungsverfahrens. Denn nur bei dieser Vorgehensweise kann sichergestellt werden, dass Fehler vermieden werden, die später oft kaum mehr behoben werden können! Es sind in der Regel 3 Szenarien, durch die Sie von einem Verfahren gegen sich Kenntnis erhalten:

1. Vorladung zur Polizei
Sie erhalten Post von der Polizei. In dem Brief steht, welcher Vorwurf gegen Sie erhoben wird und Ihnen wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben. Zu diesem Zweck werden Sie gebeten, zu einem bestimmten Termin bei der Polizei zu erscheinen.

2. Durchsuchungen / Hausdurchsuchungen
Sie erhalten überraschend Besuch von der Staatsgewalt. Bei Ihnen wird dann eine Hausdurchsuchung durchgeführt und gegebenenfalls Beweismaterial beschlagnahmt.

3. Festnahme / Verhaftung
Die Polizei nimmt Sie fest bzw. Sie werden verhaftet.
In jedem Fall gilt:

  • Bewahren Sie die Ruhe!
  • Verlangen Sie als erstes, mit Ihrem Anwalt zu sprechen!
  • Äußern Sie Sich nicht zur Sache, Sie müssen nur Ihre Personalien angeben!

Es geht um die bestmögliche Verhinderung Ihrer Vor-/Verurteilung und um Ihren Schutz vor staatlichen Zwangsmaßnamen wie zum Beispiel:

  1. Durchsuchungen/Hausdurchsuchungen
  2. Beschlagnahme
  3. Abhörmaßnahmen/Telefonüberwachung
  4. DNA-Untersuchung/erkennungsdienstliche Maßnahmen
  5. Festnahme/Untersuchungshaft
  6. Führerscheinentzug
  7. Vermögensentzug durch Arrest
  8. Geldstrafe
  9. Haftstrafe/Gefängnis
  10. Berufsverbot
  11. Eintrag im Bundeszentralregister/ Führungszeugnis
  12. u.a.

Notfall-Rufnummer:
Nummer für Strafrecht (Hausdurchsuchung, Verhaftung, Festnahme, etc.)

Telefon: (0176) 54430378
Beauftragen Sie einen Anwalt! Ich vertrete IHR Recht!

DURCHSUCHUNGEN UND HAUSDURCHSUCHUNGEN

Durchsuchungen und Hausdurchsuchungen erfolgen entweder auf richterliche Anordnung oder wegen Gefahr im Verzug.

Folgende Verhaltensregeln helfen:
Verhaltensregeln für eine Durchsuchung

  • Lassen Sie sich den Grund der Durchsuchung mitteilen.
  • Oder: Lassen Sie sich den Grund für die Gefahr im Verzug erklären.
  • Lassen Sie sich vom Einsatzleiter den Dienstausweis zeigen.
  • Bitten Sie eine vertraute Person, bei der Durchsuchung anwesend zu sein.
  • Informieren Sie Ihren Anwalt und beraten Sie sich mit ihm!
  • Wenn der Anwalt zusagt: Bitten Sie den Einsatzleiter zu warten, bis der Anwalt am Durchsuchungsort eintrifft.
  • Machen Sie keinerlei Angaben zum Tatvorwurf!
  • Sie müssen die Durchsuchung erdulden – nicht unterstützen: bleiben Sie passiv!

Ausnahme:
Die Durchsuchung erfolgt immer, um ein bestimmtes Beweismittel zu finden. Wenn Sie befürchten müssen, dass anderes belastendes Material gefunden wird
(Zufallsfunde), überlegen Sie, ob es nicht günstiger ist, wenn Sie das gesuchte Beweismittel aushändigen. Die Durchsuchung muss dann beendet werden.

Behindern Sie die Beamten nicht, sonst könnten Sie zusätzlich wegen Widerstands verfolgt werden. Widersprechen Sie der Beschlagnahme, nur dann muss ein Richter darüber entscheiden! Wenn wichtige Unterlagen beschlagnahmt werden, bestehen Sie darauf, dass Sie sich eine Kopie machen können.

Lassen Sie sich ein Protokoll der Durchsuchung und Beschlagnahme aushändigen, aber: Unterscheiben Sie nichts!

Notfall-Rufnummer:
Nummer für Strafrecht (Hausdurchsuchung, Verhaftung, Festnahme, etc.) Telefon: (01577) 17 63 704

Beauftragen Sie einen Anwalt! Ich vertrete IHR Recht!

FESTNAHME UND VERHAFTUNG

Verhalten Sie sich bei einer Festnahme oder Verhaftung folgendermaßen:

Verhalten bei Festnahme und Verhaftung

  • Ruhe bewahren!
  • Sagen Sie nichts zu der Ihnen vorgeworfenen Tat
  • Rufen Sie einen Anwalt an

Bei einer Festnahme werden Sie innerhalb von 48 Stunden dem Haftrichter vorgeführt. Hier ist eine Vertretung durch den Anwalt unbedingt anzuraten! Der Haftrichter ordnet Untersuchungshaft nur an wenn:

  • Sie einer Straftat dringend verdächtig sind,
  • einer der Haftgründe „Fluchtgefahr“, „Verdunklungsgefahr“ oder „Wiederholungsgefahr“ besteht,
  • die Haft vor der zu erwartenden Strafe verhältnismäßig ist.
  • Aber: Auch bei verordneter Haft kommt noch Haftverschonung in Betracht, wenn eine weniger einschneidende Maßnahme wie Meldeauflagen oder Kaution den Haftgrund ausräumen kann.
    Auch gegen eine Inhaftierung gibt es Rechtsmittel. So sollte man
  • zügig einen Haftprüfungstermin beantragen, der sodann innerhalb von 2 Wochen durchgeführt werden muss.
  • Hilft das nicht, so kann man immer noch Haftbeschwerde einlegen.

Bei einer Untersuchungshaft hört jeder Spaß auf! In aller Regel verlieren Sie Ihren Arbeitsplatz und damit auch Ihre soziale Stellung. Daher gilt es, eine Untersuchungshaft und 
auch eine Haftstrafe unter allen Umständen zu vermeiden!

Notfall–Rufnummer:

Nummer für Strafrecht (Hausdurchsuchung, Verhaftung, Festnahme, etc.) Telefon: (01577) 17 63 704
Beauftragen Sie einen Anwalt! Ich vertrete IHR Recht!

Die Gerichtsverhandlung

Diese Seite wurde erstellt, um Ihre Nervosität vor etwas Unbekanntem zu minimieren und Ihnen einen Leitfaden für Ihr Verhalten an die Hand zu geben. Vergessen Sie Barbara Salesch und andere Fernsehgerichte – SO läuft eine Gerichtsverhandlung nicht ab. In der Realität findet die überwiegende Anzahl der Verhandlungen auch ohne Publikum statt, selbst wenn sie öffentlich sind.

Ein guter Anwalt sucht nicht die Konfrontation, sondern einen konstruktiven Dialog mit Richter und Staatsanwaltschaft. Je unaufgeregter eine Verhandlung abläuft, desto besser kommen die für Sie positiven Argumente zur Geltung. Sollten Ihre prozessualen Rechte in Gefahr sein, so wird Ihr Anwalt zu reagieren wissen.

Eine Hauptverhandlung hat eine klare Gliederung:

  1. Eröffnung durch den (vorsitzenden) Richter
  2. Feststellung der Personalien des Angeklagten durch das Gericht
  3. Verlesung der Anklageschrift durch den Staatsanwalt
  4. (mögliche) Einlassung des Angeklagten
  5. Beweisaufnahme
  6. (Hier folgt manchmal eine kurze Unterbrechung, in der versucht wird, eine Übereinkunft zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung zu finden)
  7. Plädoyer des Staatsanwalts
  8. Plädoyer des Verteidigers
  9. (Bei Schwurgerichten und bei schwierigen Rechtsfragen folgt hier eine kurze Beratungspause durch das Gericht)
  10. Urteilsverkündung
  11. Beendigung der Hauptverhandlung durch den (vorsitzenden) Richter

Verhaltenstipps für Angeklagte während der Hauptverhandlung:

  • Der Eindruck entscheidet mit! Tragen Sie saubere und ordentliche Kleidung wie an einem Sonntag, die eventuelle Tätowierungen abdeckt.
  • Reden Sie nur, wenn Sie gefragt werden. Sie haben ausgiebig Zeit, um Ihren Standpunkt darzulegen, müssen sich aber unter allen Umständen an die Gesprächsreihenfolge halten!
  • Gesprächsverschärfungen seitens des Gerichts und ohnehin solche der Staatsanwaltschaft sind Prozesstaktik – reagieren Sie gelassen.
  • Entweder Sie gestehen, oder Sie schweigen. Ein Lügengebäude, das nach und nach über Ihnen zusammenbricht, ist das schlimmste, was Ihnen in bezug auf das Strafmaß passieren kann!
  • Das Vorstrafenregister wird vorgelesen, nicht diskutiert! Kommentare dazu werden im Zweifel als Verstocktheit oder Uneinsichtigkeit gewertet.
  • Schreiben Sie sich vor der Hauptverhandlung den Tathergang noch einmal aus Ihrer Sicht auf und geben Sie eine Kopie an Ihren Anwalt. Lernen Sie das Aufgeschriebene aber keinesfalls auswendig! So können Sie während der Verhandlung ohne Aufregung und Stottern den Tathergang wiedergeben und Ihr Anwalt weiß jederzeit, was Sie und ihn erwartet.

Notfall-Rufnummer:

Nummer für Strafrecht (Hausdurchsuchung, Verhaftung, Festnahme, etc.) – Telefon: (0176) 54430378

Beauftragen Sie einen Anwalt! Ich vertrete IHR Recht!

Für Fragen zum Strafrecht und steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Hansen gern zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit der Kanzlei.

Rechtsanwalt Gunnar Hansen 
- Falkenburger Str. 120
, 23795 Bad Segeberg – Tel: (04551) 89 16 429
 – Fax: (04551) 89 16 217

E-Mail: Anwalt@Anwalt-Hansen.de

Über mich

Gunnar Hansen

Gunnar Hansen

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Gunnar Hansen

Herr Rechtsanwalt Hansen ist in Bad Segeberg / Schleswig-Holstein aufgewachsen und studierte Rechtswissenschaft an der Phillipps-Universität Marburg. Er ist seit dem Jahr 2005 zugelassener Rechtsanwalt.

Bereits während seiner Ausbildung arbeitete Herr Hansen für die Rechtsabteilung der international agierende Syrinx music & media GmbH. Seit der erfolgreichen Absolvierung des zweiten Staatsexamens kooperiert Herr Rechtsanwalt Hansen mit der Rechtsanwaltskanzlei Fiedler & Kollegen in Marburg. Herr Rechtsanwalt Hansen ist seit August 2005 als selbständiger Rechtanwalt tätig. Er betreut vorwiegend Mandate im Bereich des Arbeitsrechtes, Strafrechts, Verkehrsrechts sowie des Versicherungsrechts. Darüber hinaus verfügt er über Erfahrungen im Medienrecht, insbesondere des Urheberrechts.

Von November 2009 bis 2012 ist Rechtsanwalt Hansen als Dozent an die staatliche Fachhochschule Altenholz bei Kiel berufen worden. Er hatte dort einen Lehrauftrag für Arbeitsrecht.

Tätigkeitsbereiche: Strafrecht, Verkehrsrecht und Ordnungswidrigkeiten

Sie erreichen Herrn Hansen:
Rechtsanwalt Gunnar Hansen
Falkenburger Str. 120
23795 Bad Segeberg

Telefon (04551) 89 16 429
Telefax (04551) 89 16 217
E-Mail: Anwalt@Anwalt-Hansen.de

Sprachen: Deutsch, Englisch

Nehmen Sie Kontakt auf!

Einverständniserklärung

12 + 12 =